► Photovoltaik

Photovoltaik ist die direkte Umwandlung von Lichtenergie in elektrische Energie durch Solarzellen, die aus dem Tageslicht Gleichstrom erzeugen. Dieser kann in Batterien gespeichert werden oder wird mit Hilfe eines Wechselrichters in Wechselstrom umgewandelt, der dann in das öffentliche Stromnetz eingespeist wird.

Eine netzgekoppelte PV-Anlage besteht aus:

  1. PV-Generator (mehrere PV-Module z.B. am Dach montiert)
  2. Gleich- und Wechselstromverkabelung
  3. Generatoranschlusskasten (Freischalteinrichtung)
  4. Wechselrichter
  5. Schutz- und Zähleinrichtungen

Befestigung einer Photovoltaik-Anlage

1. Aufdachmontage
Die Befestigung für die Module wird direkt auf den Dachpfannen oder auf dem Welldach befestigt.

Solaranlage Aufdach

2. Dachintegration
Die Befestigung wird direkt in die Dachhaut eingebaut.

Solaranlage Dachintegration

3. Flachdachaufständerung
Die Module werden mit Hilfe eines Rahmengestells in den richtigen Winkel gebracht. Dieses Gestell wird dann mit dem Gebäude verbunden und windsicher verankert.
 

Solaranlage Flachdach
 

4. Solarfassade
Solar- und PV-Anlagen werden senkrecht an der Hauswand aufgestellt.

Solaranlage Fassade


Weiter zu den Bereichen ...